Schopska Salata ist kein griechischer Salat

Wer mich kennt und mich öfter in der HTU-Küche kochen gesehen hat weiß, dass Schopska Salata mein Lieblingssalat ist. Leider kennen die Österreicherinnen und Österreicher diesen Salat nicht. In Österreich ist meistens nur der griechische Salat bekannt und verbreitet. Schopska Salata, der dem griechischen Salat sehr ähnlich ist, habe ich bisher nur auf Speisekarten von Restaurants mit bulgarischer Küche gesehen. Es ist also durchaus verständlich, dass bei meinen Versuchen zu erklären, was Schopska Salata eigentlich ist, zwangsweise folgende Verständnisfrage gestellt wird: „…also quasi griechischer Salat?“

Schopska Salata ist eine bulgarische Spezialität. Er wird meistens als Vorspeise oder kleine Speise zwischendurch mit einem guten Schnaps dazu gegessen. Das Rezept für diesen Salat ist in der Umgebung von Sofia entstanden ist. Das Adjektiv „schopska“ leitet sich von der Gruppe der Schopen ab. Die Schopen sind eine ethnische Gruppe in Bulgarien, welche in Sofia und Umgebung angesiedelt ist.

Von den Zutaten her erinnert Schopska Salata sehr an den griechischen Salat. Beide basieren auf Gurken, Paradeiser, evt. Zwiebel und Feta. Allerdings gibt es auch ein paar gravierende Unterschiede. Schauen wir uns die Zutaten genauer an. Im griechischen Salat sind Oliven ein Muss. In Schopska Salata findet man Oliven meistens nur als Verziehrung, dafür sind Paprika, egal ob frisch oder gegrillt, eine Standardzutat. In Bulgarien gibt es auch Versionen des Salats mit gegrillten Melanzani.

Welche Gewürze werden verwendet? Der griechische Salat wird meistens mit Salz, Olivenöl und Kräutern gewürzt. Im Schopska Salata gibt es zwei zusätzliche Gewürze, welche sicher nicht im griechischen Salat zu finden sind: Tschubriza und Scharena Sol. Tschubriza ist Sommer-Bohnenkraut und ist in sehr vielen bulgarischen Speisen zu finden. Scharena Sol heißt übersetzt „buntes Salz“ und ist eine Gewürzmischung, die ich in der Form auch nur aus Bulgarien kenne.

Der für mich wichtigste Unterschied ist allerdings die Anordnung der einzelnen Zutaten. Im griechischen Salat werden alle Zutaten vermischt. Dabei ist der Feta gewürfelt. Beim Schopska Salata wird das Gemüse meistens Schicht für SchSchopska Salataicht am Teller getürmt und der Feta wird darüber gerieben. Auch wenn das Gemüse nicht geschichtet wird, sondern wie beim griechischen Salat vermischt wird, wird der Feta darüber gerieben.

Die kleinen Unterschiede in den Zutaten, Gewürzen und der Anordnung der Zutaten zwischen griechischen Salat und Schopska Salata haben auch einen geschmacklichen Unterscheid zur Folge. Meine Antwort auf die Frage, ob Schopska Salata „quasi“ ein grichischer Salat ist, muss ich also mit „nein“ beantworten.

Ich persönlich habe meine eigene Version des Schopska Salata entwickelt. Ich türme das Gemüse schichtenweise auf: zuerst klein geschnittene Gurke, darüber klein geschnittene Paradeiser, dann Frühlingszwiebel,  dann Salz, Pfeffer, Scharena Sol und Olivenöl, darüber noch ein bisschen in der Pfanne angebratene Paprika und Melanzani und zum Schluss noch der geriebene Feta. Je nach Mengen, die man wählt kann man diesen Salat auch als Hauptspeise essen. Mhhh, Mahlzeit!

Ein Gedanke zu „Schopska Salata ist kein griechischer Salat

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s